VbFF digital

Längst wissen es alle (spätestens seit Corona): Die zunehmende Digitalisierung verändert den Arbeits- und Ausbildungsmarkt rasend schnell und radikal. Dies führt sowohl zu neuen Herausforderungen als auch zu neuen Chancen für alle Beteiligten. Um diese Herausforderungen zu meistern und zugleich Chancen nutzen zu können, müssen wir uns gut auf diese sich verändernden Bedingungen einstellen. Dies gilt insbesondere für Projekte zur Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt. Aus diesem Grund gibt es bei uns seit dem 01. März 2020 das Projekt WANDA – Wandlung durch digitale Anpassung. Diese digitale Anpassung setzen wir künftig innerhalb des VbFF bereichsübergreifend in unseren Maßnahmen um.

Wir vermitteln unseren Teilnehmerinnen Wissen über digitale Medien und deren Anwendung. Ferner sensibilisieren wir sie für kritische Aspekte im Zusammenhang mit der digitalen Welt. Mithilfe direkt in unsere Maßnahmen integrierter Angebote, wie etwa Live-Online-Trainings, führen wir die Teilnehmerinnen an neue Tools und Programme heran. Flexible und individuell angepasste Arbeits-, Lehr- und Lernformen sowie digitale Kompetenzen bieten gerade Frauen unter schwierigen Lebensbedingungen die Chance, beruflich nicht ins Abseits zu geraten.

Da digitale Weiterentwicklung auch für andere Institutionen der Bildungsarbeit wichtig ist, informieren wir auf unserem Blog „WANDA bloggt“ über unsere Erfahrungen mit diesem Prozess. Durch diese öffentliche Dokumentation schaffen wir Transparenz und machen unsere Erkenntnisse anderen sozialen Trägern zugänglich. Dies bietet die Möglichkeit einer hessenweiten Vernetzung und einer Übertragbarkeit der Projektschritte.

Finanziert wird WANDA aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration und der VINCI Stiftung.